Jede Antwort, jeder Kommentar kann als Feedback verstanden werden. Machmal richten wir Dinge damit an, die nicht beabsichtigt sind. Ein Tipp wie Du ein neues Feedback-Verhalten erlenen kannst und aufmerksamer fuer “Dahergesagtes” wirst gibt es in dieser Folge…

Das Reiss Profil benennt 16 Lebensmotive (grundlegenden psychologische Bedürfnisse), die jeder von uns hat. Die spannende Frage ist, wie stark ist ein Motiv ausgeprägt. Denn ein stark und/oder ein schwach ausgeprägtes Lebensmotiv sind meistens unsere “Motoren”. Wer seine Motive kennt und wertschätzt hat ein starkes Werkzeug in der Hand, um neue Ziele noch leichter zu erreichen. Bei uns kannst Du das Reiss Profil machen und dadurch eigene praxisnahe Strategien entwickeln, Deine neuen und alte Ziele zu erreichen. Es gibt weder “gut” noch “schlecht” sondern wie gesagt nur eine Ausprägung.

Ein Beispiel am Lebensmotiv “Status” (von der offiziellen REiSS-Seite)

Das Lebensmotiv „Status“ zeigt, wie viel Respekt und Achtung Menschen gezollt wird, die einen sozialen Status einnehmen, der als erstrebenswert erachtet wird. Statusorientierte Personen (starke Ausprägung des Lebensmotivs Status) verfolgen das Ziel, sich mit einem hohen sozialen Status zu identifizieren und drücken dies über Kleidung, Verhalten, Titel etc. aus. Demgegenüber haben Personen mit einem schwach ausgeprägten Lebensmotiv „Status“ ein Bedürfnis nach gesellschaftlicher Gleichberechtigung. Sie respektieren Menschen unabhängig von ihrer Herkunft, von Titeln oder Statussymbolen.

Was ist schön? Das ist die Ausgangsfrage zu einer Reise über die 5 Sinne, in NLP VAKOG genannt. Visuell, auditiv, kinästetisch, olfaktorisch und gustatorisch. Und wie es bei gewünschter Veränderung hilft, besprechen die Kommunikationstrainer Marcus und Kristian in dieser Episode. Einmal mehr wird deutlich, wie kraftvoll Sprache sein kann. Viel Spaß!